German Old School-Team fährt Winter-Rallye für das AKJH

Schüler des Genscher-Gymnasiums veranstalten Kuchenbasar
19. Februar 2019
Geschwistertreff im Bowlingcenter
27. Februar 2019
Alles zeigen

Am Samstag, den 23.02. startete im schönen Hamburg die nördlichste Rallye des Erdballs. Der “Superlative Adventure Club” veranstaltet den “Baltic Sea Circle” – 96 Teams fahren in 2 Wochen einmal um die Ostsee. Bedingung: GPS und Autobahnen dürfen nicht benutzt werden & nur Fahrzeuge, die älter als 15 Jahre sind, dürfen an den Start gehen. 7500 km, 10 Länder in 16 Tagen!

Neben dem Fahrspaß für alle Teilnehmer zeigt der Veranstalter soziales Engagement. Jedes Team unterstützt ein selbst gewähltes Charity-Projekt, indem mindestens 750 Euro an Spenden gesammelt werden. Für das „Ambulante Kinder- und Jugendhospiz Halle“ geht das Team “German Old School” an den Start. Die Freunde Torsten Bocho und Marcus Herrmann haben sich große Ziele gesetzt! Weit über die vorausgesetzte Spende möchten Sie das Hospiz unterstützen.
Um potenzielle Spender zu motivieren, haben sie sich einiges einfallen lassen. Ab einer Spende von 50 € gibt es bspw. ein einmaliges Polaroid von unterwegs. Firmen hatten außerdem die Möglichkeit, eine Werbefläche am Rallye-Fahrzeug gegen eine Spende zu erwerben. Bis zur Zieleinfahrt am 10.03.19 kann über die Spendenseite der beiden das Kinder- und Jugendhospiz unterstützt werden. Den Link sowie Berichte und Bilder von unterwegs gibt es auf ihrer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/E36GermanOldSchool/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.